Dharma-Studium & Praxis

* Neu *

Regelmäßige gemeinsame Praxis ab 5. November ’23:  Tummo mit Konchog Tashi

Via Zoom
Den link erhaltet Ihr bei der Anmeldung

Zeit: Sonntags 19.30 Uhr

Abweichende Termine besprechen wir in der internen Tummo-Gruppe.

 Für die gemeinsame Tummo-Praxis via Zoom für alle, die Tummo erlernt haben und eingeweiht wurden, könnt Ihr Euch anmelden unter: kontakt(at)bodhicitta(dot)de
oder per WhatsApp/Telegram
unter 0176 10336157

 

Alle Linien sind ausdrücklich willkommen – hier geht es um regelmäßige Praxis und Austausch.
Die Praxiseinheiten finden auf Spendenbasis statt.

Konchog Tashi lernt seit den 90iger Jahren beim Ehrenwerten Meister Wu als seinem Wurzel Guru, später auch bei Dr. Nida Chenagtsang (u.a. Einweihung in Tummo). Er ist seitdem leidenschaftlicher Tummo-Praktizierender und dem Bodhisattva-Weg hingegeben.
Nach den Unterweisungen von Orgyen Tobgyal Rinpoche in Berlin im September entstand der Wunsch, eine Kanäle-, Winde- und Tropfen-belebende gemeinsame Praxis ins Leben zu rufen.

 

Ein inspirierendes Video mit Khandro Yangjin und Arne Schelling findet Ihr dazu auf YouTube:

Je Tsongkhapa: Lam rim chen mo

Das rund 1000-seitige Werk des großen tibetischen Meisters Je Tsongkhapa:

ལམ་རིམ་ཆེན་མོ
Lam rim chen mo
„Die große Darlegung des Stufenweges auf dem Pfad zur Erleuchtung“

ist eines der hilfreichsten Werke für die Praxis auf dem spirituellen Stufenweg.
Es lädt gerade dazu ein, sich selbst nach den stufenweisen Anleitungen aus der Buddha-Lehre (Dharma) zu untersuchen:

• Können wir den kostbaren Wert dieses menschlichen Lebens erfassen?

• Sind wir in der Lage, die besondere Möglichkeit sehen zu können, in diesem Leben auf großartige Lehrer zu treffen und von ihnen lernen zu können?

• Sind wir uns gewahr – im wahrhaftigen Blick auf Tod und Vergänglichkeit schauend – dass die Möglichkeiten, die uns begegnen, nicht ewig da sein werden?

• Was bedeutet wirklich die Zuflucht zu Buddha, Dharma und Sangha für die Entwicklung unserer Geisteszustände?

• Verstehen wir Karma?

• Haben wir schon eine geistige Ausrichtung entwickelt, um letztendlich uns selbst schadendes Verhalten verhindern zu können?

• Bin ich mir in der Tiefe schon bewusst über die Entstehung jeglicher emotionaler Probleme?

 

Der Dharma ist kein uraltes, totes Wissen. Im Anschauen unseres eigenen Lebens, erkennen wir auf diesem Stufenpfad step by step, wie die messerscharfen Darlegungen viele Ansätze der modernen Psychologie in den Schatten stellen und uns zu geistiger Freiheit – Glückseligkeit – verhelfen können.

Das Studium in der Sangha des Bodhicitta e.V. steht für alle am buddhistischen Weg Interessierten offen.
Für jeden, der nicht im Ashram persönlich mitstudieren kann, werden die Videoaufnahmen anschließend online verfügbar sein.


Wann und wo:
Am Freitag, den 31. März um 8.00 Uhr startet unsere Studienreihe im Dharma- & Meditationszentrum in Kaufbeuren im Allgäu.

Anmeldung:
Per Email unter info@bodhicitta-verein.de

YouTube-Kanal für anschließende Veröffentlichungen:
https://youtube.com/@amritavidya108


Wir danken für jede Spende an den Bodhicitta e.V., der sich stetig für den Ausbau der Studien- und Praxismöglichkeiten in Bezug auf den Dharma einsetzt.
Spenden können gern direkt per PayPal an: spenden@bodhicitta.de gesendet werden.

 

Jeden Schritt gehen wir zum Wohle aller Wesen!

Ab 03. April werden hier die Youtube-Videos dieses gemeinsamen Studiums eingestellt:

Alle folgenden Videos findet Ihr direkt bei Youtube als nachfolgende Videos des Teil 15.
Schätzungsweise werden es weit über 100 werden und das sprengt hier etwas den Rahmen.

般若波罗蜜多心经 – Prajnaparamita Hridaya Sutra
Herz-Sutra – Sutra der höchsten Weisheit