Yak-Patenschaft

„Mein freies Yak in Tibet“

Ein gemeinsames Projekt des Bodhicitta e.V. Deutschland

und den Partner-Klöstern in Guoluo, Qinghai / Tibet

Leben freizugeben ist ein extrem gutes und wunderbares Dharma, wie „Cintā-maṇi“ – ein wunscherfüllendes Juwel. Wenn man ein Leben mit Mitgefühl freilässt, ist das eigene Herz in Frieden. Und wann immer man sich an die zahllosen Leben erinnert, die man mit seinen eigenen Händen und Mitteln gerettet hat, indem man sie in ihre Heimat zurückbrachte und ihre Freiheit wiedererlangen ließ, wird das eigene Herz mit Freude und Zufriedenheit
erfüllt sein.
 

Wenn man Leben mit Bodhicitta im Geist befreien kann, wird dies die Ursache für die Verwirklichung von Buddha sein. Möge der Verdienst allen fühlenden Wesen im Dharma-Reich zurückgegeben werden, damit sie frei von Leiden und geistig befreit sein können.

Der Bodhicitta Verein hat ab 2024 die Kooperation mit der Qinghai Buddhist Charity Foundation begonnen und gemeinsam ein Wohltätigkeitsprojekt ins Leben gerufen. Dieses Herzens-Projekt heißt : „Mein freies Yak in Tibet“, was bedeutet, dass Du Dein eigenes tibetisches Yak in Qinghai haben wirst.

Wir werden damit den lokalen Hirten helfen, dieses Yak nicht in Lebensmittelindustrie Produktion zu liefern.

Auf den Plateaus gilt das Yak als ein besonderes und heiliges Tier. Es soll ohne Furcht auf diesem Land leben und der Gunst, nicht mehr für die Industrie getötet zu werden. Ghee, Milch, Joghurt und so

weiter, die von den frei lebenden Yaks produziert werden, ernähren auch alle Mönche des Klosters, was ein gutes Verdienst ist, um Segen zu erzeugen.

Gleichzeitig bekommen die Familien durch die Yaks eine besonders wertvolle Opfergabe – die Butterlampen (酥油灯), die Weisheits- und Erleuchtungs-Licht symbolisieren. Das ganze Jahr über werden sie 24 Stunden angezündet – in dem heiligen Tempel, wo die weltweit bekannte Buddha Statue von „Usnisa-Sitatapatra“ (die Mutter aller Buddhas), Dharma Schützerin „Palden Lhamo“ und Hayagrīva, ein wichtiger Aspekt in der Yamantaka Tradition, stehen. Diese Butterlampe ist das beste Licht, es zeigt Deine innere Wertschätzung, den großen Erleuchtungs-Geist in Dir zu wecken. Nicht nur für Dich, auch für Deine verstorbenen Verwandten und Deine Familie, sodass diese Lebenszeit mit einer Segnung/ guten Verdiensten durch den Dharma verwebt wird. (Wir notieren den Namen des Stifters, nach Wunsch auch den Namen der/des Verstorbenen für das Lampenopfer).

Der Beitrag für eine lebenslange Patenschaft für ein Yak ist 2.400 €, monatl. Raten sind auch gern möglich. Wenn Ihr Euch für dieses dāna entscheidet – und damit eine der wichtigsten buddhistischen Tugenden praktiziert, bedeutet dies das Geschenk der Energie und Weisheit an andere.

Kontodaten des Bodhicitta e.V.: 

Sparkasse Vorpommern 

BLZ: 150 50 500 

IBAN: DE76 150505000102105758

Ganz wichtig:

Verwendungszweck:

„Spende Yak- und Familien Patenschaft Tibet + Dein eigener Name“ (bitte nicht vergessen)

Paypal

oder per Paypal an: spenden@bodhicitta.de

Für den weiteren Weg bietet der Bodhicitta e.V. ein ständig laufendes Dharmastudium & 1 mal im Jahr organisieren beide Bodhicitta Vereine eine Studien- & Pilgerreise nach Qinghai / Tibet.